Menu Hledej +420 545 537 111 mail@bmt.cz
Schließen

ÚHKT Praha

23. 7. 2011

Das Institut für Hämatologie und Bluttransfusion in Prag stellt eine einzigartige Verbindung von sechs Forschungsabteilungen mit vier Kliniken und einem spezialisierten Hochstandard-Transfusiologieteil dar. Im Bereich der Behandlungs- und prophylaktischen Pflege erfüllt es erfolgreich die Aufgabe einer hoch spezialisierten Behandlungseinrichtung und Superkonsiliumarbeitsstätte. Derzeit sind 509 Mitarbeiter im ÚHKT Prag tätig. In der klinischen Abteilung werden moderne diagnostische und Behandlungsmethoden bei Patienten mit bös- sowie gutartigen hämatologischen Erkrankungen wie Transplantation von Blutbildungsstammzellen, Behandlung von Patienten mit akuten sowie chronischen Leukämien und dem myelodysplastischen Syndrom, Behandlung von Kranken mit angeborenen sowie blutenden und trombophilen Zustand, intensive hämatologische Pflege vorgenommen.

Institut für Hämatologie und Bluttransfusion beteiligt sich auch bedeutend an der Ausbildungstätigkeit. Außer dem Unterricht im Magister-Studium in der Zusammenarbeit mit der 1. Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität ist es die Schulungsstätte der postgradualen Berufsweiterbildung in Kooperation mit IPVZ und VŠCHT (Hochschule für chemische Technologie) und es trägt im bedeutenden Maße der wissenschaftlichen postgradualen Ausbildung bei. Zu beginn dieses Jahres ist es gelungen, die Ausschreibung für die Lieferung eines Dampfsterilisierungsgerätes für diese angesehene Institution zu bestehen.

Ein weiteres Dampfsterilisierungsgerät Sterivap HP 636-1 ED ist im Mai dieses Jahres in der Abteilung für Zellenphysiologie installiert worden und schließt so an die Geschichte unserer Lieferungen wie das Dampfsterilisierungsgerät für Lösungssterilisierung Sterivap HP 669-1 ED, HeißluftsterilisatorenSTERICELL 55 etc. an.

Die Referenz ist umso bedeutender, dass im ÚHKT Prag unter anderem vier Nationale Referenzlabors tätig sind. Es handelt sich um das Nationale Referenzlabor für Papillomaviren, das Nationale Referenzlabor für Koagulationen, das Nationale Referenzlabor für Imunhämatologie. Ferner ist es das Kalibrierungszentrum beim Nationalen Referenzlabor für DNA-Diagnostik und das akkreditierte Nationale Referenzlabor für DNA-Diagnostik.

Sterivap_636_1