Menu Hledej +420 545 537 111 mail@bmt.cz
Schließen

Sdrawoochranjenje 2010 - Moskva

27. 1. 2011

zdravoochranenije_uvod.jpg

In den Tagen 6.-10. Dezember 2010 hat die traditionell größte Ausstellung für medizinische Technik auf dem russischen Markt - Sdrawoochranjenje 2010 in Moskau stattgefunden. Auf der Ausstellung hat auch unsere Tochtergesellschaft BMT-MMM nicht gefehlt.

Die ganze o.o.o. BMT-MMM, die sich auf diese Gelegenheit, neue Produkte und Dienstleistungen vorzustellen, persönliche Kontakte mit bedeutenden bestehenden Partnern zu vertiefen, genauso wie auf die Möglichkeit, neue Partner anzusprechen, langfristig vorbereitet hat. Es sind viele führende Fachleute sowie Handelspartner eingeladen worden.

Der äußerst anziehende Messestand hat eine auffallende Präsentation der ganzen MMM Group sowie der einzelnen ausgestellten Produkte sichergestellt.

An unserem Stand haben sich die Gäste mit den Geräten – dem Sterivap HP 666-2, dem Formomat 349-2, dem Sterimat Plus, der Wärmetechnik und den Waschanlagen der Firma KEN vertraut machen können, die wir derzeit im Rahmen unserer Projekte anbieten. Am ersten Tag der Ausstellung hat der dicht fallende Schnee den Verkehr in Moskau bedeutend kompliziert, was sich auch auf die Besucherzahl negativ ausgewirkt hat. Bereits am Dienstag hat sich die Lage normalisiert, und unser Stand war von morgen bis spät von Partnern aus allen Ecken der Russischen Föderation und einigen Nachbarländern wie beispielsweise aus Kasachstan besetzt. Es hat eine ganze Reihe Verhandlungen mit vielen unseren Verkäufern sowie Endkunden stattgefunden, die sich mit unseren Geräten hautnah vertraut machen sowie gegebenenfalls die Geschäftsleitung der Gesellschaft persönlich kennen lernen wollen. Es sind die gegenwärtig vorbereiteten und realisierten Lieferungen genauso wie die für das Jahr 2011 geplanten Projekte besprochen worden. Es war angenehm, das Lob auf die zuverlässige Funktion der Dampfsterilisierungsgeräte der Reihe Sterivap sowie der Wärmetechnikgeräte von den Kunden zu hören. Unser Wirken auf dem russischen Markt im Jahre 2010 kann man als sehr erfolgreich bewerten, und für sehr zukunftsweisend ist auch der Fakt zu halten, dass es uns gelungen ist, den Bereich vom Verkauf an Labors und Pharmazieproduktionen bedeutend zu stärken, der bereits ca. 40% vom Gesamtumsatz erreicht hat. Neue Referenzen in diesem Gebiet (Ufa, Stawropol, Saratow, ...) sind für uns sehr bedeutend und helfen uns sicher zur Weiterentwicklung dieses Marktsegments auch im Jahre 2011 nach.

Zdravoochranenije

Zdravoochranenije