Menu Hledej +420 545 537 111 mail@bmt.cz
Schließen

Ein neues, modernes Pavillon des Krankenhauses Frýdek–Místek

Im Krankenhaus in Frýdek-Místek, dessen Errichter das Mährisch-schlesische Land, ist nach zwei Jahren Bauarbeiten ein neues, modernes Pavillon chirurgischer Fächer gewachsen, dessen Bestandteil auch eine neue Zentrale Sterilisierung ist, an deren Realisierung wir und im hohen Maße beteiligt haben. Die feierliche Eröffnung hat am 03. 08. 2015 mit Vertretern der Landesleitung sowie anderen bedeutenden Gästen stattgefunden. Der Bau der neuen medizinischen Spitzenarbeitsstätte hat fast 400 Millionen Kronen gekostet. Fünfundachtzig Prozent sind aus den Mitteln der Europäischen Union geleistet worden, den Rest hat das Mährisch-schlesische Land aus seinem Budget finanziert.

Das neue, moderne Pavillon hat das ursprüngliche Objekt ersetzt, das wegen seines schlechten statischen Zustandes im Jahre 2010 abgerissen und die Patienten in andere Krankenhausgebäude umgezogen worden sind. Der Bau des Pavillons chirurgischer Fächer im Krankenhaus Frýdek-Místek hat im Mai 2013 gestartet.

In das neue fünfstöckige Pavillon mit fünf chirurgischen Sälen sind drei Abteilungen: Chirurgie-Traumatologie, Orthopädie und Urologie verlegt worden. Der Untergeschossraum des neuen fünfstöckigen Pavillons bietet die technische Basis an.

In der ersten Etage sind zehn Ambulanzen für Orthopädie, Urologie, ARO und der zentrale Notempfang untergebracht, der durch einen Aufzug mit dem stationären Teil der Intensivstation und den Operationssälen verbunden ist. In der zweiten Etage befinden sich die stationäre Multifach-Intensivstation der chirurgischen Bereiche inklusive der entsprechenden Basis mit der Kapazität von 11 Betten und drei endoskopische Säle. In der dritten Etage sind fünf spitzenausgestattete Operationssäle, die den Ärzten aller chirurgischen Fächer dienen werden. An die Säle schließt die moderne Arbeitsstätte der Zentralen Sterilisierung an. Die vierte und fünfte Etage sind für stationäre Abteilungen bestimmt. In der vierten Etage befindet sich die chirurgisch-traumatologische stationäre Abteilung mit der Kapazität 56 Betten, in einen chirurgischen und einen traumatologischen Teil gegliedert. In der fünften Etage sind separate stationäre Abteilungen der Urologie mit der Kapazität 19 Betten und Orthopädie mit der Kapazität 21 Betten untergebracht. Auf dem Dach befindet sich ein Hubschrauberlandeplatz (Heliport) in der Höhe von 28 Metern.

Die nagelneue Zentrale Sterilisierung ist eine spezialisierte Arbeitsstätte, die Geräte- und Materialsterilisierung für die Operationssäle, alle Abteilungen des Krankenhauses in Frýdek-Místek sowie medizinische Einrichtungen in der Umgebung sicherstellt. Neu, unter anderem, arbeiten 3 Stück Dampfsterilisatoren STERIVAP® HP und 1 Stück UNISTERI® HP in der Zentralen Sterilisierung. Ganz neu ist hier auch das System der Prozessdokumentation „DP 3.5 CZ“ zur Überwachung sämtlicher Gerätetechnik sowie die Software-Applikation „Medix“ zur Verfolgung um Instrumentariumsumlaufs eingeführt. Dadurch ist diese Arbeitsstätte den modernsten zentralen Sterilisierungen auf dem tschechischen Markt zugeordnet und wird ganz bestimmt eine geraume Zeit eine bedeutende Referenz für uns sein.


20. 08. 2015