« zurück

Ein gemeinsamer Erfolg der Wärmetechnik und der Dampfsterilisierungsgeräte auf den Weltmärkten

Die Produktion der Wärmetechnikreihe inklusive der Industriereihe Venticell® IL und der Dampfsterilisierungsgeräte für Laboratorien im Rahmen einer Gesellschaft ist eine einzigartige Angelegenheit und keiner unserer Wettbewerber kann ein so definiertes reichhaltiges Produktsortiment aus seinem Portfolio anbieten.

Dieses Vorteils sind wir uns bereits vor einigen Jahren bei Gesprächen mit unseren Handelsvertretern sowie Kunden in verschiedenen Ländern der Welt bewusst gewesen. Kontinuierlich haben wir einige Wärmetechnik-Perspektivverkäufer mit Interesse an weiterem Verkaufswachstum, mit Fähigkeit, Spitzegeräte zu verkaufen und deren Service sicherzustellen, ausgewählt und versucht, diese für gemeinsames Investieren in eine parallele Verkaufsentwicklung auch im Bereich der Dampfsterilisierungsgeräte zu gewinnen und zu begeistern.

Derzeit wissen wir schon, dass es sich um ein wirklich langfristiges Projekt handelt, wo es nicht ausreicht, nur den guten Willen zur Verbreitung vom Verkaufssortiment zu haben, sondern dass auch wiederholte Verkaufsschulungen sowie eine Unterstützung der lokalen Verkäufer bei Verhandlungen mit bedeutenden Kunden, eine Hilfe beim Aufbau deren Images auf dem Markt unter den besten Lieferanten, ein Gewinn von Rechten zur Teilnahme an Ausschreibungen für renommierte Kunden aus dem Bereich der pharmazeutischen Industrie, eine Ausbildung von Kundendiensttechnikern für die Dampfsterilisierung, eine Zertifizierungsvornahme für die Druckkammerproduktion und -lieferungen etc. erforderlich sind. Andererseits hat diese Aktivität es uns ermöglicht, unsere gegenseitige Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern viel mehr als bislang zu vertiefen und auch die Geschäftsleitung dieser Gesellschaften oder deren Eigentümer in den Verkauf unserer Produkte einzubinden. Die ersten Verkaufsergebnisse haben deshalb nicht lange auf sich warten lassen, ein echtes bedeutendes Verkaufswachstum kommt jedoch üblicherweise erst nach einigen Kooperationsjahren zum Ausdruck.

Unser gemeinsamer Verkauf, zum Beispiel im Jahre 2015, hat in fünf Länder Mittel- und Ostasiens (Indien, Bangladesch, Thailand, China, Südkorea) im Bereich der Labors und der pharmazeutischen Industrie insgesamt mehrere zehn Millionen Kronen beim Anteil von Dampfsterilisierungsgeräten von nur ca. 14 %, betragen. Im Jahre 2018 sind es bereits mehr als 100 Mio. Kronen (ca. +30 %) gewesen und der Anteil von Dampfsterilisierungsgeräten, das heißt komplizierten und teuren Geräten mit hohem Mehrwert, hat sich dabei auf mehr als as Doppelte, ca. 36 %, erhöht. Das erste Halbjahr dieses Jahres ist in dieser Hinsicht noch besser gewesen, wo es uns gelungen ist, noch bessere Ergebnisse als im vergleichbaren Zeitraum des vorigen Jahres zu erzielen, und der für uns wichtige Anteil von Dampfsterilisierungsgeräten am Verkauf für die ersten fünf Monate hat ca. 50 % erreicht!

Neu gewonnene Referenzen im Wärmetechnikbereich öffnen uns Türen zu Kunden sowie für Dampfsterilisierungslieferungen und umgekehrt und die erhöhte Verkaufszahlen vertiefen weiterhin unsere Zusammenarbeit und persönliche Beziehungen mit den lokalen Verkäufern.

Wir glauben, dass es uns in der Zukunft gelingen wird, auch weitere unserer Verkäufer für dieses erfolgreiche Projekt zu gewinnen, und das Labor- und Industriesegment wird uns im bedeutenden Maße helfen, unsere geplanten Ziele auch in den nächsten Jahren zu erreichen.




 

06. 08. 2019