Menu Hledej +420 545 537 111 mail@bmt.cz
Schließen

STERILAB

Dampfsterilisator zu Laborzwecken.
Alle Abbildungen sind illustrativ und können sich vom realen Produkt geringfügig unterscheiden.
  • Volumen der Kammer

    • 25 Liter

    Temperaturbereich

    • 105 °C bis 134 °C
  • Grundfunktionen

    • kompakt, zuverlässig und wirtschaftlich
    • schnell und sicher
    • Kammervolumen 25 Liter
    • mikroprozessorgesteuert, einfache und übersichtliche Bedienung
    • Aufstellungsmöglichkeit auf die Tischplatte
    • breites Angebot an Arbeitsprogrammen

Der Dampfsterilisator STERILAB® mit dem Kammervolumen 25 Liter, mit Gravitationsentlüftung der Kammer (ohne Vakuumpumpe) stellt die Generation kleiner, für Labors bestimmter Dampfsterilisatoren dar. Gegenständen aus Metall und Glas, zur Sterilisierung und thermische Aufbereitung von Labormassen – Agaren, Lösungen etc. bestimmt. Die Standardausstattung des Gerätes ist ein beweglicher Sensor PT 100. Die Abkühlung von Lösungen findet spontan statt, bei den meisten Programmen ist sie durch eine geleitete Nachkühlung mit Dampfkondensierung beschleunigt. Die vielfältige Programmausstattung mit der Möglichkeit individueller Programmanpassungen ermöglicht seine umfangreiche Geltendmachung. Dank seinen geringen Abmessungen, seiner großen Sterilisierungskammer, Spitzenqualität und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten ist das Gerät STERILAB® zum Gebrauch an allen Arbeitsstätten, wo Spitzenqualität, Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und die höchste Sterilisierungssicherheit gefordert werden.

Ich interessiere mich um STERILAB
Allgemeine Information

Grundfunktionen

  • Kleine Dampfsterilisatoren
  • kompakt, zuverlässig und wirtschaftlich
  • touchscreen (graphisch LCD)
  • autonome Ausführung oder Einspeisung mit demineralisiertem Wasser aus der Wasseraufbereitung mit fixem Wasserleitungsanschluss
  • Sterilisierungsprogramm-Reihe zur Wahlmöglichkeit in Abhängigkeit von der Art des Sterilisierungsgutes
  • Chipkartensystem als Angebot uneingeschränkter Programmausstattung
  • Schnittstelle RS 232 zum Drucker- oder PC-Anschlus

Zeit- und Wasserverbrauchseinsparung, Bedienungskomfort

  • kompakte Abmessungen und niedriges Gewicht
  • optimale Nutzleistung
  • System schneller Dampferzeugung
  • Sterilisierungsprogramm-Reihe zur Wahlmöglichkeit in Abhängigkeit von der Art des Sterilisierungsgutes
  • Anwender-Programmeinstellung
  • Anwenderprogrammspeicherung und deren einfache Handhabung mit Chipkarten
  • beweglicher Sensor zur Temperaturabtastung direkt in der jeweiligen Lösung
  • Möglichkeit einer zeitlich verzögerten Einschaltung und eines zeitlich verzögerten Programmstarts
  • bei Programmen mit geleiteter Nachkühlung die Möglichkeit einer Materialherausnahme nach dem Erreichen der Temperatur von 50–60 °C jederzeit während der Temperaturerhaltungsphase

Ergonomie und Qualität auf dem höchsten Niveau

  • Sterilisierungskammer mit elektrisch beheiztem Mantel und separatem Dampferzeuger aus hochwertigem Niro-Stahl (DIN 1.4571, AISI 316Ti) hergestellt
  • automatischer Türverschluss
  • Touchscreen (graphisch LCD)
  • leistungsfähige Membranenvakuumpumpe im Anschluss mit Kühler ohne Wasseranschlussbedarf
  • automatische Steuerung mit zwei Mikroprozessoren
  • Fraktionsvakuumtrocknung mit Zwangsablüftung
  • eingebaute getrennte Vorratsbehälter für Demiwasser und Abwasser mit Volumen 6,5 Liter – ausreichend für Vornahme von min. 5 Sterilisierungszyklen mit höchstmöglicher Beschickung
  • Indikation max./min. Wasserpegel
  • Chargenzähler
  • Schnittstelle RS 232 mit Anschlussmöglichkeit eines externen Druckers für Dokumentation der Sterilisierungsprozesse
  • Anschlussmöglichkeit vom PC mit Kommunikationssoftware PrinterArchiv zur Datenspeicherung
  • Änderungsmöglichkeit der Parametereinstellung von Sterilisierungsprogrammen mittels der Software UNICONFIG

Sicherheitsausstattung

  • Gemeinsames doppelprozessorgesteuertes und -kontrolliertes Sterilisierungssystem
  • Mechanisch-elektrisches Türsperrsystem mit Mikroschaltern
  • Türsperrsystem mit der Überdruck-, Temperatur- und Lösungsvorkommenshöhe in der Sterilisierungskammer verbunden
  • Im Falle einer Programmabbrechung automatischer Übergang in sicheren Zustand
  • Warnstörmeldungen
  • Antibakterielles Filter stellt die Belüftungsqualität der Sterilisierungskammer nach der Kühlung beim Unterdruck sicher
  • Sicherheitsventil gegen Überschreitung von max. erlaubtem Überdruck
  • Temperatursicherung gegen unerlaubte Elektro-Überheizung vom Sterilisierungskammermantel
  • Temperatursicherung gegen unerlaubten Betrieb des Dampferzeugers ohne Wasser

Sterilisierungsprogramme

  • P1 Lösungen - spontane Kühlung 121 °C/20 min, Sterilisierung von Lösungen in offenen Flaschen, beweglicher Temperatursensor PT 100.
  • P2 Agaren - Nachkühlung 121 - 121 °C/20 min, Sterilisierung von Lösungen und Agaren in offenen Flaschen, nach der Beendigung der geleiteten Nachkühlung automatisch 1 Stunde temperierte Sterilisierungskammer an der Temperatur 55–60 °C, geleitete Nachkühlung, beweglicher Temperatursensor PT 100.
  • P3 Arnold 102 - 102 °C/30 min, Sterilisierung von Lösungen und Agaren in offenen Flaschen, Sterilisierung mit „frei strömendem Dampf“, beweglicher Temperatursensor PT 100, spontane Kühlung.
  • P4 Temperaturzyklus 100/121/60 - 121 °C/20 min, Aufkochen und Sterilisierung von Agaren in offenen Flaschen 30 min beim absoluten Druck 110 kPa und 10 min, beim absoluten Druck 120 kPa und 20 min, an der Sterilisierungstemperatur 121 °C, nach Beendigung geleiteter Nachkühlung automatisch 1 Stunde temperierte Sterilisierungskammer an der Temperatur 55–60 °C, geleitete Nachkühlung, beweglicher Temperatursensor PT 100.
  • P5 Unverpackte Instrumente 134 - 134 °C/10 min, Sterilisierung unverpackter fester, unporöser Gegenstände, geleitete Nachkühlung, beweglicher Temperatursensor PT 100 nicht gebraucht.
  • P6 Dekontamination 134 - 134 °C/60 min, Dekontaminationsprogramm für unverpackte feste, unporöse Gegenstände und Lösungen, geleitete Nachkühlung, beweglicher Temperatursensor PT 100 nicht gebraucht.
  • P7, P8, P9, P10 Spezial - modifiziertes Programm P1, P2, P4, P6 Parameteränderung vom Sterilisierungsexpositionsbereich – Zeit 1–60 min, Temperatur 100–134 °C.
Benutzung

Das Gerät ist zur Sterilisierung von Lösungen in offenen Flaschen, von unverpackten festen, unporösen Gegenständen aus Metall und Glas, zur Sterilisierung und thermische Aufbereitung von Labormassen – Agaren, Lösungen etc. bestimmt.

Technische Daten

Volumen der Kammer

  • Gesamt / Nutz: 25 / 20 l

Kammermaße

  • Durchmesser × Tiefe: 269/440 mm

Geräteaußenmaße

  • Breite × Höhe × Tiefe: 502 × 472 × 750 mm

Gewicht

  • 77 kg
Download

Interessieren Sie sich für STERILAB?

Rufen Sie uns an, besuchen Sie uns, oder füllen Sie das Kontaktformular aus, und wir werden uns bis zum folgenden Werktag bei Ihnen melden.

Rufen Sie uns an
+420 545 537 111 Montag - Freitag 8.00-16.00
Wir sind im büro
Besuchen Sie uns
BMT Medical Technology s.r.o. Cejl 157/50, Zábrdovice, 602 00 Brno Die Route auf der Karte anzeigen

Füllen Sie bitte die unverbindliche Anfrage aus




Ich interessiere mich für